Der Weg in die professionelle Praxis:

Die Analytiker-Ausbildung 

Wer Human Design nicht nur in seinen Grundlagen verstehen und auch weitergeben, sondern auch die offizielle Lizenz dafür erwerben möchte, für den bietet die Analytiker-Ausbildung die Möglichkeit dazu: in vier Stufen werden dabei Interessierte in die weiteren Tiefen der Wissens eingeführt und so die Voraussetzung geschaffen, am Ende die Prüfung zum/zur Human Design AnalytikerIn zu absolvieren. Der Weg dazu führt über folgende Stationen:

 

Stufe 1-  64 Hexagramme

Hier stehen das Thema „Tore, Linien und Fixierungen“ im Vordergrund. Damit geht es darum:

 

  • in die Spezifika  aller  64 Hexagramme einzutauchen – jene  archetypischen Lebensthemen, die das I-Ging beschreibt;
  • Ihre Qualität und Charakteristik im Hinblick auf Lokalisierung im Chart, Schaltkreis- und Bewusstheitsstrom-Zugehörigkeit sowie Differenzierung durch die Linien und Fixierungen zu verstehen .
  • Und das anhand von praktischen Beispielen nachzuvollziehen und dabei natürlich auch den Bezug zum Gesamtchart herzustellen.

 

Der nächste Stufe 1 Kurs findet von Donnerstag, dem 19. bis Sonntag, 22. September 2019 (jeweils 10 - 17 Uhr),  statt, die Kosten betragen 690,-- incl. Ust, Audiomittschnitt und Kaffeepausen. ( Zuzüglich 64 Euro für das vorgeschriebene Kursbuch „Rave I Ging“). Aktuell ist der Kurs ausgebucht - InteressentInnen können sich aber auf eine Vormerkliste setzen lassen und schicken bitte in diesem Fall ein Mail meta@raunig-hass.at .

 

Stufe 2 - Composites und Transite

Bei dieser Station geht es um die Wechselwirkung des eigenen Charts mit Einflüssen von Außen:

 

  • Zum einen behandelt diese Ausbildungsstufe die Auswirkung anderer Menschen auf das eigene Chart bzw. vice versa– dabei steht also konkret das Thema Beziehung und Partnerschaft im Mittelpunk. Dabei wird auch die Basisinformation vermittelt, wie zwei Einzelcharts miteinander zu vergleichen sind, wie verschiedene Typen, Profile bzw. andere Charakteristika eines Charts in Wechselwirkung treten und so Anziehung oder Irritationen bewirken.
  • Und auf der unpersönlichen Ebene geht es um den Einfluss der aktuellen Zeitqualität, also der Transite. Hier steht die Frage im Vordergrund, wie das tägliche „Neutrino-Wetter“ den einzelnen Menschen konkret beeinflusst bzw. verändert und wie man sich durch dieses Wissen bewusst weiterentwickeln kann bzw. welche Gefahren dabei auch zu beachten sind.

 

Stufe zwei dauert ebenfalls  vier Tage, die  Kosten betragen 640,- Euro  incl. Ust, Audiomitschnitt und Kaffeepausen. Zuzüglich 30,- Euro für die verpflichtenden Kursunterlagen ( Handbuch Partnerschaft). Der Termin für den nächsten Kurs wird mit den TeilneherInnen des nächsten Stufe 1-Kurses vereinbart, bei Interesse bitte ein Mail an meta@raunig-hass.at .

 

Stufe 3 - Inkarnationskreuze

Dieser Abschnitt der Ausbildung ist dem Thema „Viertel –und Kreuze“  und damit auch der Lebensaufgabe des einzelnen Menschen gewidmet. Konkret geht es dabei um :

 

  • die übergeordneten Themen, die die Viertel des Rades kennzeichnen – also Struktur, Zuordnung und Bedeutung – sowohl in Bezug auf die Evolution als auch im Hinblick auf die persönliche Ebene.
  • Weiteres werden exemplarisch die Kreuze der TeilnehmerInnen sowie Beispielcharts herangezogen, um den Modus der Interpretation eines Inkarnationskreuzes zu veranschaulichen und die wesentlichen Kriterien zu verstehen.

 

Der dreitägige Kurs kostet 480,- Euro incl.Ust, Audiomitschnitt und Kaffeepausen sowie 105,- Euro für die verpflichtenden Kursunterlagen ( Handbuch Inkarnationskreuze und Viertel). Der nächste Kurs findet am  15, 17 und 18.Oktober 2019 (jeweils 10 - 17 Uhr) statt - bei Interesse bitte ein Mail an meta@raunig-hass.at

 

Stufe 4 - Keynoting und Reading-Praxis

Im “Grande Finale” werden nun alle bisher gelernten Elemente zusammengeführt und ein Gesamtbild gezeichnet: Dabei geht es darum, den roten Faden einer Körpergrafik, die so genannte genetische Kontinuität, zu erkennen, aus der Fülle der Informationen das Wesentliche vor das zunächst Nebensächliche zu reihen und in eine für den Klienten verständliche Form zu packen.

 

Das heißt: In diesem letztem Schritt wird es vor allem um die Praxis gehen, mit vielen Feedbackschleifen und individuellen Analyse-Übungen – am Ende erfolgt die Empfehlung für die Zulassung zur Analytikerprüfung. Dafür sind insgesamt 8 Tage vorgesehen, die sich wie folgt gliedern :

 

  • Keynoting (4 Tage) – hier geht es um die Kunst, die relevanten Kerninformationen des Charts zu verbinden und in eine stimmige Botschaft zu übersetzen – ein wichtiges Element beim Resümieren eines Readings. Und dieser Teil bietet auch viele Raum, um alle für ein Grundreading relevanten Bausteine nochmals Revue passieren zu lassen bzw. auf das Wesentliche zurückzuführen. 
  • Rave Reading, Reading-Praxis sowie Reading-Übung (4 Tage bzw. auf Wunsch auch 2+2 Tage ) beinhalten sowohl praktische Tipps zum Thema Aufbau, Inhalt und Umsetzung eines Readings, wobei es mir dabei vor allem das Herausarbeiten der individuellen Anlagen der einzelnen StudentInnen bei der Vermittlung des Wissens geht.  Gleichzeitig werden in dieser Einheit auch Fragen zur Reading-Technik, HD-Software, zur Form der Präsentation, aber auch zu Verrechnung, Honorargestaltung und vieles mehr behandelt werden.
     

Dieser Abschluss-Kurs der HD-Analytikerausbildung kostet 1070,- Euro incl. Ust, Audiomitschnitt und Kaffeepausen. Da hier keine neuen inhaltlichen Informationen vermittelt werden, gibt es auch keine verpflichtenden Unterrichtsmaterialien. 

 

Bei der aktuellen Stufe 4 wurde der Keynoting-Kurs bereits absolviert, die abschließende Praxis-Einheit wird in 2 Teilen absolviert - 1. Teil am 28. und 29. Mai, der 2. Teil dann am 23. und 24. Juli 2019.

QuereinsteigerInnen mit Keynoting-Wissen bzw. interessierte WiederholerInnen schreiben ein Mail an meta@raunig-hass.at

 

Alle Fragen zur Ausbildung, incl. Termin-Ausblick, zeitliche Gestaltung der einzelnen Stufen etc. beantworte ich gerne per mail oder telefonisch unter +43 699 120 606 40.